Angebote zu "Russisch-Sibirische" (16 Treffer)

Kategorien

Shops

Russisch-Sibirische Reise Alexander von Humboldts
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Russisch-Sibirische Reise Alexander von Humboldts ab 8.99 € als epub eBook: 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Geschichte & Dokus,

Anbieter: hugendubel
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Russisch-Sibirische Reise Alexander von Humboldts
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Russisch-Sibirische Reise Alexander von Humboldts ab 12.99 € als Taschenbuch: 1. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Geschichte,

Anbieter: hugendubel
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Reise durchs Baltikums nach Russland und Sibiri...
24,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Alexander von Humboldt ist jedermann als einer der größten deutschen Forschungsreisenden und Geographen ein Begriff. Vor allem wurde er bekannt als der "wissenschaftliche Entdecker" des südamerikanischen Halbkontinents.Kaum bekannt ist indes seine russisch-sibirische Forschungsreise vom 12. April bis 15. Dezember 1829. Mit 12 244 Pferden und Halt auf 658 Poststationen reiste er 14.900 km von St. Petersburg über Moskau, Kasan, über den Ural nach Tobolsk, besuchte das Altai-Gebirge, durchstreifte die Kirgisensteppe und kehrte über Astrachan am Kaspischen Meer durch das wolgadeutsche Gebiet nach St. Petersburg zurück.Humboldt reiste nicht nur wegen der Geologie, Klimatologie und des Erdmagnetismus sowie "Bergwerksbesichtigungen" nach Rußland, sondern weil ihn dieses gewaltige und kaum erforschte Land und seine Menschen faszinierten. Humboldt selbst hat über diese Reise nur in wenigen Briefen berichtet, Details der Reise schilderte sein Begleiter Rose. Dieser trockene Bericht von Rose enthält nur einen Teil der fachwissenschaftlichen Resultate der Reise. Dem Herausgeber des vorliegenden Werkes, Professor Hanno Beck, ist es zu verdanken, dass wir hier die erste reisegeschichtlich begründete Gesamtkonstruktion dieser Asien-Forschungsreise einem größeren Leserkreis vorlegen können.Sie erlaubt die geistige Begleitung Humboldts von Woche zu Woche: Von Berlin über das Baltikum, St. Petersburg, Moskau, den Ural, tief nach Sibirien hinein bis zur chinesischen Grenze.

Anbieter: buecher
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Reise durchs Baltikums nach Russland und Sibiri...
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Alexander von Humboldt ist jedermann als einer der größten deutschen Forschungsreisenden und Geographen ein Begriff. Vor allem wurde er bekannt als der "wissenschaftliche Entdecker" des südamerikanischen Halbkontinents.Kaum bekannt ist indes seine russisch-sibirische Forschungsreise vom 12. April bis 15. Dezember 1829. Mit 12 244 Pferden und Halt auf 658 Poststationen reiste er 14.900 km von St. Petersburg über Moskau, Kasan, über den Ural nach Tobolsk, besuchte das Altai-Gebirge, durchstreifte die Kirgisensteppe und kehrte über Astrachan am Kaspischen Meer durch das wolgadeutsche Gebiet nach St. Petersburg zurück.Humboldt reiste nicht nur wegen der Geologie, Klimatologie und des Erdmagnetismus sowie "Bergwerksbesichtigungen" nach Rußland, sondern weil ihn dieses gewaltige und kaum erforschte Land und seine Menschen faszinierten. Humboldt selbst hat über diese Reise nur in wenigen Briefen berichtet, Details der Reise schilderte sein Begleiter Rose. Dieser trockene Bericht von Rose enthält nur einen Teil der fachwissenschaftlichen Resultate der Reise. Dem Herausgeber des vorliegenden Werkes, Professor Hanno Beck, ist es zu verdanken, dass wir hier die erste reisegeschichtlich begründete Gesamtkonstruktion dieser Asien-Forschungsreise einem größeren Leserkreis vorlegen können.Sie erlaubt die geistige Begleitung Humboldts von Woche zu Woche: Von Berlin über das Baltikum, St. Petersburg, Moskau, den Ural, tief nach Sibirien hinein bis zur chinesischen Grenze.

Anbieter: buecher
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Russisch-Sibirische Reise Alexander von Humboldts
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Russisch-Sibirische Reise Alexander von Humboldts ab 12.99 EURO 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Russisch-Sibirische Reise Alexander von Humboldts
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Russisch-Sibirische Reise Alexander von Humboldts ab 8.99 EURO 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Reise durchs Baltikums nach Russland und Sibiri...
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Alexander von Humboldt ist jedermann als einer der größten deutschen Forschungsreisenden und Geographen ein Begriff. Vor allem wurde er bekannt als der "wissenschaftliche Entdecker" des südamerikanischen Halbkontinents.Kaum bekannt ist indes seine russisch-sibirische Forschungsreise vom 12. April bis 15. Dezember 1829. Mit 12 244 Pferden und Halt auf 658 Poststationen reiste er 14.900 km von St. Petersburg über Moskau, Kasan, über den Ural nach Tobolsk, besuchte das Altai-Gebirge, durchstreifte die Kirgisensteppe und kehrte über Astrachan am Kaspischen Meer durch das wolgadeutsche Gebiet nach St. Petersburg zurück.Humboldt reiste nicht nur wegen der Geologie, Klimatologie und des Erdmagnetismus sowie "Bergwerksbesichtigungen" nach Rußland, sondern weil ihn dieses gewaltige und kaum erforschte Land und seine Menschen faszinierten. Humboldt selbst hat über diese Reise nur in wenigen Briefen berichtet, Details der Reise schilderte sein Begleiter Rose. Dieser trockene Bericht von Rose enthält nur einen Teil der fachwissenschaftlichen Resultate der Reise. Dem Herausgeber des vorliegenden Werkes, Professor Hanno Beck, ist es zu verdanken, dass wir hier die erste reisegeschichtlich begründete Gesamtkonstruktion dieser Asien-Forschungsreise einem größeren Leserkreis vorlegen können.Sie erlaubt die geistige Begleitung Humboldts von Woche zu Woche: Von Berlin über das Baltikum, St. Petersburg, Moskau, den Ural, tief nach Sibirien hinein bis zur chinesischen Grenze.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Russisch-Sibirische Reise Alexander von Humboldts
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Essay aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 2.7, Universität Kassel, Veranstaltung: Die wissenschaftliche und politische Bedeutung der amerikanischen Reise Alexander von Humboldts, Sprache: Deutsch, Abstract: In der Zeit zwischen 1750-1850, die man in Deutschland auch oft als die "Goethezeit" bezeichnet, war kein Wissenschaftler erfolgreicher und in seinem Ruf angesehener als Alexander von Humboldt. Er war erster und zugleich wichtigster deutscher Reiseforscher, der zu Beginn der Moderne sowohl nach Südamerika als auch später nach Russland Forschungsreisen unternahm. Im Anschluss an seine Reisen veröffentlichte er zahlreiche Werke, die eine breite Fülle verschiedenster Wissenschaftsbereiche belebten. Humboldt gilt bis heute als absolutes Universalgenie und genießt, in dem er die Reisewissenschaft stets aufs Neue inspiriert, bis heute unsterblichen wissenschaftlichen Ruhm.Dieses Essay möchte dem Leser zunächst einmal Alexander von Humboldt in einer kurzen biographischen Zusammenfassung vorstellen. Über die Biographie gelangen wir dann zu dem eigentlichen Thema dieser Arbeit, der Russisch-Sibirischen Reise, die in Humboldts fortgeschrittenem Leben einen besonders wichtigen Abschnitt darstellt. Wir werden uns dieser Reise zunächst einmal über die allgemeinen Reisevorbedingungen annähern, die den Sinn und Zweck der Reise sowohl aus Humboldts persönlicher Sicht als auch aus der Sicht der Wissenschaft diskutieren. Im Anschluss beschreibe ich dann den Reiseverlauf, in dem ich ihn chronologisch in drei Abschnitte unterteile. Im letzten Teil des Essays versuche ich dann die Reise in eine Art Bilanzaufstellung zu bewerten, wobei ich mich hierbei sowohl auf den Ausgangspunkt der Russisch-Sibirischen Reise, den Reiseverlauf als auch ihren wissenschaftlichen Ertrag beziehe.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Rose: Mineralogisch-Geognostische Reise mit Hum...
33,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Biographien, , Veranstaltung: --, Sprache: Deutsch, Abstract: Am 12. 4. 1829 um 23 Uhr verließen die Reisenden Berlin, um die Reise anzutreten, am 28. 12. 1829 um 10 Uhr abends, nach einer Abwesenheit von fast 9 Monaten trafen sie wieder in Berlin ein.Die Russisch-Sibirische Reise hatte lange im Schatten der Amerikanischen Reise gestanden. Das Tagebuch der Reise oblag Gustav Rose, den Humboldt ermahnen musste, endlich was vorzulegen. In zwei Bänden, 1837 und 1842 erschienen, wurde schließlich ein Reisebericht von zusammen 1247 Seiten vorgelegt.In den Biographien wurde die Vorgehensweise etwas kritisiert - ein eigentliches Tagebuch war es nicht."Roses eigentliches Urteil über sein Werk ist vielleicht zu bescheiden, aber es kommt der Wahrheit nahe. Es war kein allgemeiner Reisebericht, sondern vor allem eine Mineralogie der bereisten Gegenden daraus entstanden." [Beck, Hanno, S. 177, siehe unten.] Die allgemeine Auffassung im Hinterkopf hatte ich schon lange die Idee, das mal zu prüfen zumal ich das Werk aus der UB Bern damals noch kopieren (und binden) lassen konnte. Heute geht das aus restauratorischen Gründen nicht mehr ...

Anbieter: Dodax
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot